dhpg Online-Seminar „IT-Sicherheitsgesetz 2.0 – was es für Unternehmen bedeutet“

 

 

Bonn, 17. Juni 2021 – Das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 (IT-SiG 2.0) verschärft die IT-Sicherheitsanforderungen an Unternehmen maßgeblich. Für Betreiber von kritischen Infrastrukturen (KRITIS) wird ausdrücklich ein System zur Angriffserkennung gefordert. Die umfangreichen Maßnahmen für Unternehmen umfassen z.B. die Umsetzung angemessener sowie organisatorischer und technischer Vorkehrungen zur Vermeidung von Störungen der IT-Systeme. Neben den kritischen Infrastrukturen betrifft das IT-SiG 2.0 auch „Unternehmen von besonderem öffentlichen Interesse.“

Am Donnerstag, den 24. Juni 2021, lädt das Beratungsunternehmen dhpg um 10.00 Uhr zu einem Online-Seminar zum Thema ein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nach Darstellung der regulatorischen Anforderungen und deren Auswirkungen in bestehenden Sicherheitsinfrastrukturen beleuchten die Experten zukünftige Meldepflichten bei IT-Störungen und erklären wie IT-Vorfälle idealerweise überwacht werden. Zudem informieren sie über Stolpersteine bei der Vertragsgestaltung und Auswirkungen auf Auslagerungen und IT-Dienstleister.

Dr. Christian Lenz ist Rechtsanwalt bei der dhpg. Als Fachanwalt für Steuerrecht berät er mittelständische Unternehmen im Wirtschaftsrecht. Der Fokus seiner Tätigkeit liegt in der IT- und datenschutzrechtlichen Beratung mittelständischer Unternehmen.

Kirsten Garling ist Rechtsanwältin bei der dhpg. Der Fokus ihrer Tätigkeit liegt in der IT- und datenschutzrechtlichen Beratung mittelständischer Unternehmen. Im Schwerpunkt befasst Sie sich mit der Umsetzung der Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).

Axel Amelung ist Senior Account Manager bei der TÜV TRUST IT. Er betreut Kunden in allen Fragen der IT- und Informationssicherheit, insbesondere KRITIS-Unternehmen. Sein Fokus liegt auf dem IT-SiG und den IT-Sicherheitskatalogen für Energieversorger und -erzeuger.

Vertreter interessierter Unternehmen und Medien können sich für das Online-Seminar anmelden. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

 

-------------------
Über dhpg
Die dhpg ist eines der führenden, mittelständischen Prüfungs- und Beratungsunternehmen in Deutschland, das sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung, Insolvenzverwaltung sowie Sanierungsberatung und IT-Services spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 600 Mitarbeitern an elf Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die dhpg ist Teil des Nexia-Netzwerks, das mit über 34.500 Mitarbeitern in über 120 Ländern und einem Umsatzvolumen von 4,5 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Über die TÜV TRUST IT GmbH Unternehmensgruppe TÜV AUSTRIA
Von den Standorten Köln und Wien aus ist die 100%ige TÜV AUSTRIA-Tochter TÜV TRUST IT Ihr unabhängiger Partner für Beratungs- und Zertifizierungsleistungen rund um die Themen Informationssicherheit und Datenschutz. Unsere Mission: Wir unterstützen Unternehmen beim Schutz ihrer Informationswerte – und bieten unseren Kunden qualitativ hochwertigste Leistungen, ausgeführt durch erfahrene Experten und Auditoren. Die Kompetenzen der TÜV TRUST IT wurden durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit der Zertifizierung zum IT-Sicherheitsdienstleister für die Geltungsbereiche IS-Revision, IS-Beratung und die Durchführung von Penetrationstests bestätigt.

Zurück

Pressekontakt
Brigitte Schultes

Für Ihre Presseanfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

E-Mail+49 228 81000 0

Kontakt

Pressekontakt

Brigitte Schultes - Ihr Pressekontakt

Brigitte Schultes

Breifumschlag +49 228 81000 0 Breifumschlag brigitte.schultes@dhpg.de
Durch das Laden des YouTube Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies durch YouTube und Google gesetzt werden, und dadurch Daten an diese Anbieter übermittelt werden. Wir verarbeiten die Daten um die Zugriffe auf unsere YouTube-Videos analysieren zu können oder die Wirksamkeit unserer Werbung und Anzeigen auszuwerten. YouTube und Google verarbeiten die Daten auch zu eigenen Zwecken. Zudem erklären Sie sich auch damit einverstanden, dass Ihre Daten in die USA übermittelt werden, obwohl in den USA das Risiko besteht, dass US-Behörden zu Überwachungszwecken Zugriff auf Ihre Daten erhalten und Ihnen dagegen möglicherweise keine ausreichenden Rechtsschutzmöglichkeiten zustehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube Video laden
Permalink