dhpg berät den RWS Verlag bei der Trennung der Gesellschafterstämme

Bonn, 21. November 2019 – Die Gesellschafter der RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH haben sich getrennt. Mit Rückwirkung zum 31. Oktober 2019 scheidet die Dr. Otto Schmidt Verlag KG im Wege der Realteilung aus dem RWS Verlag aus. Dieser wird künftig von Dr. Bruno M. Kübler als alleinigem Gesellschafter fortgeführt. Die Zeitschriften ZIP und EWiR wechseln im Rahmen der Realteilung in das Programm des Verlags Dr. Otto Schmidt.

dhpg hat den RWS Verlag bei der Konzeption und Umsetzung des Trennungsszenarios steuer- und gesellschaftsrechtlich beraten.

Der RWS Verlag wurde von Rechtsanwalt Dr. Bruno M. Kübler gegründet und seit dem Jahre 1990 gemeinsam mit der Verlag Dr. Otto Schmidt KG als 50-prozentiger Mitgesellschafterin geführt. Die Gesellschafter hatten den RWS Verlag in den letzten Jahrzehnten zu einem modernen Fachinformationsanbieter zum Wirtschafts- und Steuerrecht entwickelt, der auch als Veranstalter von Seminaren und Tagungen insbesondere im Insolvenzrecht zu den führenden Anbietern gehört.

Berater RWS Verlag

dhpg (Bonn): Dr. Olaf Lüke (Gesellschaftsrecht), Prof. Dr. Norbert Neu (Steuerrecht)

Berater Dr. Otto Schmidt Verlag

Flick Gocke Schaumburg (Bonn): Dr. Jens Eric Gotthardt (Gesellschaftsrecht), Prof. Dr. Dieter Leuering (Litigation), Dr. Marcel Krengel (IP-Recht)

----------------------

 

Über dhpg

Die dhpg ist eines der führenden, mittelständischen Beratungsunternehmen in Deutschland, das sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 600 Mitarbeitern an elf Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die dhpg ist Teil des Nexia-Netzwerks, das mit über 32.000 Mitarbeitern in 120 Ländern und einem Umsatzvolumen von 4 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Zurück
Durch das Laden des YouTube Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies durch YouTube und Google gesetzt werden, und dadurch Daten an diese Anbieter übermittelt werden. Wir verarbeiten die Daten um die Zugriffe auf unsere YouTube-Videos analysieren zu können oder die Wirksamkeit unserer Werbung und Anzeigen auszuwerten. YouTube und Google verarbeiten die Daten auch zu eigenen Zwecken. Zudem erklären Sie sich auch damit einverstanden, dass Ihre Daten in die USA übermittelt werden, obwohl in den USA das Risiko besteht, dass US-Behörden zu Überwachungszwecken Zugriff auf Ihre Daten erhalten und Ihnen dagegen möglicherweise keine ausreichenden Rechtsschutzmöglichkeiten zustehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube Video laden
Permalink