Zukunft für Triolago-Freizeitpark gesichert

  • Insolvenzverfahren kurz vor dem Abschluss
  • Sanierung erfolgreich abgeschlossen
  • Investor übernimmt Hotel Triolago
  • Rund 16 Arbeitsplätze gerettet

Trier/Riol, den 31.03.2018. Nach knapp zwei Jahren Insolvenz in Eigenverwaltung blickt man am Freizeitpark Triolago in Riol wieder optimistisch in die Zukunft. Ein regionaler Unternehmer ist als Investor in das Projekt eingestiegen und hat das Hotel, die Gastronomie sowie Teile der Freizeiteinrichtungen übernommen.

„Der Investor bringt durch seine Finanzkraft wieder wirtschaftliche Stabilität in den Park“ sagt Prof. Dr. Thomas B. Schmidt, der das Insolvenzverfahren im Auftrag des Gerichts als Sachwalter begleitet hat. „Ich bin zuversichtlich, dass der Triolago damit langfristig auf gesunde Füße gestellt worden ist.“

In dem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung wurde der Freizeitpark durch die Rechtsanwältin Christine Frosch von der Kanzlei dhpg begleitet, die federführend die Erarbeitung und Umsetzung des Sanierungskonzepts übernommen hatte „Wir freuen uns, eine zukunftsfähige Lösung für alle Beteiligte gefunden zu haben“, so Christine Frosch. Mit der Investorensuche wurde die in Trier ansässige Mentor AG beauftragt.

Die bisherige Betreiberfamilie Becker wird sich künftig im Wesentlichen auf die Bereiche Camping und Wohnmobil sowie das Badestrandgelände konzentrieren. Ein Teil der Freizeitbereiche wie die Fußballgolfanlage, die Wasserskiseilbahn, die Spielgolfanlage bleiben weiterhin unterverpachtet.

„Wir sind sehr froh, dass die bewährten Pächter uns trotz der Insolvenz die Treue gehalten haben. So können wir unseren Gästen auch künftig ein umfangreiches Freizeitangebot präsentieren“, so Gabriele Becker. Die Insolvenz des Freizeitparks war 2016 ausgelöst worden, weil es im Zusammenhang mit der Auskiesung des Sees zu unvorhersehbar hohen Kosten für die Betreiber gekommen war.

Über die Becker Freizeitsee GmbH (Triolago):
Der Freizeitsee TRIOLAGO in Riol ist eines der bekanntesten Ausflugs- und Ferienziele der Region Mosel. Neben Hotel, Restaurant, Feriendorf und Campingplatz mit Wohnmobilhafen und Pizzeria ist die Anlage vor allem für sein großes Freizeit-Angebot bekannt. Neben Sommerrodelbahn, Wasserski, Fußballgolf, Adventuregolf und Badestrand sind es die großen Veranstaltungen, wie unter anderem das „Triolago Oktoberfest“, die regelmäßig viele Besucher nach Riol locken.

Über Rechtsanwältin Christine Frosch:
Christine Frosch ist Partner der dhpg und leitet in dieser Funktion das Trierer Büro der Wirtschaftskanzlei, die mit mehr als 500 Mitarbeitern an elf Standorten zu den führenden mittelständischen Beratungsunternehmen in den Themenfeldern Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung gehört. Als Rechtsanwältin und Fachanwältin für Insolvenzrecht ist sie schwerpunktmäßig im Bereich Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung tätig. Sie ist Mitglied im Insolvenzausschuss der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK), im Verband der Insolvenzverwalter Deutschlands e.V. (VID) und im Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln e.V. Sie ist Gründungs- u. Vorstandsmitglied des Forum Insolvenzrecht Trier e.V. und Vorstandsmitglied der Juristischen Studiengesellschaft Trier e.V. Weitere Informationen unter www.dhpg.de.

Über MENTOR AG:
Die MENTOR AG ist eine inhabergeführte Beratungs- und Prüfungsgesellschaft. Seit rund 20 Jahren liegen die Tätigkeitsschwerpunkte in den Bereichen Krise, Sanierung und Insolvenz. Neben Prüfungstätigkeiten für Gerichte, Gläubigerausschüsse und Verwalter ist die MENTOR AG in der verfahrensbegleitenden betriebswirtschaftlichen Beratung sowie im Bereich Distressed M&A bundesweit tätig. Weitere Informationen unter: www.mentor.ag.

Über Rechtsanwalt Prof. Dr. Dr. Thomas B. Schmidt:
Rechtsanwalt Thomas B. Schmidt ist Fachanwalt für Arbeits- und Insolvenzrecht sowie ausgebildeter Mediator. Er ist geschäftsführender Partner der Kanzlei „Prof Dr. Dr. Thomas B. Schmidt Insolvenzverwalter Rechtsanwälte Partnerschaft mbB“, eine der führenden Insolvenz- und Wirtschaftskanzleien in Rheinland-Pfalz, mit Standorten in Trier, Zell (Mosel) und Kirchberg (Hunsrück). Seit 1997 ist Thomas B. Schmidt als Insolvenzverwalter tätig und gilt als bekannter Experte für Insolvenzplanverfahren und Sanierungen. Darüber hinaus ist er auf arbeitsrechtliche Sonderthemen in der Restrukturierung spezialisiert. Er ist Honorarprofessor der Hochschule Trier und lehrt dort seit 2002 in den Fächern Wirtschafts- und Insolvenzrecht. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.thomasbschmidt.de.

Zurück
Permalink