dhpg-Informationsveranstaltung: Was bringt 2017 für die Pflegebranche?

Bonn, 10. Oktober 2016 – Welche betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Neuerungen kommen nächstes Jahr auf stationäre Pflegeeinrichtungen zu? Im Rahmen einer Informationsveranstaltung der dhpg beleuchten Experten aktuelle Branchenentwicklungen. Dabei werden die Pflegestärkungsgesetze (PSG) II und III und das neue Begutachtungsinstrument und die Umstellung von Pflegestufen auf Pflegegrade zum 1. Januar 2017 betrachtet. Besonders geht es um die betriebswirtschaftlichen Auswirkungen des Pflegegradsystems, um Controlling-Instrumente zur betriebswirtschaftlichen Begleitung der – auch wirtschaftlich – tiefgreifenden Änderungen des PSG II, und schließlich werden betriebswirtschaftliche und rechtliche Handlungsoptionen erläutert.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 9. November 2016 (10:00 – 16:30 Uhr) in den Räumen der dhpg Bonn (Marie-Kahle-Allee 2, 53113 Bonn). Vornehmlich richtet sie sich an Verantwortliche und Mitarbeiter von stationären Pflegeeinrichtungen, besonders an Geschäftsführer, Verantwortliche des Rechnungswesens, Einrichtungsleitungen und Pflegedienstleitungen.

Die Agenda

bis
10:00 Uhr

 Eintreffen der Teilnehmer, Kaffee und Snacks

10:00 Uhr

 Begrüßung

10:15 Uhr

 Betriebswirtschaftliche Neuerungen:

  • Betriebswirtschaftliche Konsequenzen des PSG II
  • Änderungen im Rechnungswesen
  • Neufassung der PflegebuchführungsVO
  • Investitionskostenfinanzierung / Abbildung virtueller Konten
  • Einsatz von Controlling-Instrumenten
11:15 Uhr  Kaffeepause
11:45 Uhr  Das neue Begutachtungsinstrument und Belegungsstruktur I
13:00 Uhr  Mittagspause
13:45 Uhr  Das neue Begutachtungsinstrument und Belegungsstruktur II
15:00 Uhr  Kaffeepause
15:30 Uhr

 Rechtsänderungen zum Jahreswechsel

  • Kommunale Steuerung (PSG III und - in NRW - APG)
  • Die BGH-Rechtsprechung zur Entgelterhöhung nach WBVG und Konsequenzen für die Praxis
  • Das VSBG in stationären Einrichtungen
  • MiLoG und PflMiLo per 1.1.17
  • Zeitarbeit
16:30 Uhr  Ende der Informationsveranstaltung

 

Die Referenten

Sabine Hendrichs (Stuttgarter Büro für Verfahrenspflege und Pflegefachberatung)
Sabine Hendrichs ist Pflegesachverständige und Verfahrenspflegerin. Sie verfügt über langjährige Berufserfahrung im Pflegebereich sowie dessen Management. Frau Hendrichs ist Dozentin an verschiedenen Institutionen im DACH-Raum und Autorin verschiedener Veröffentlichungen im Pflegebereich.

Stefan Knobloch (dhpg)
Stefan Knobloch ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Er ist spezialisiert auf die Beratung von mittelständischen gewerblichen Unternehmen, Non-Profit-Organisationen sowie privaten Trägern stationärer Pflege- und Betreuungseinrichtungen.

Frank Dickmann (dhpg)
Frank Dickmann ist Rechtsanwalt und Experte für Heimrecht bei der dhpg. Zu seinen Schwerpunkten gehören das Wirtschaftsrecht, das Einrichtungsrecht, das Pflegeversicherungsrecht (SGB XI) und die Beratung von Non-Profit-Organisationen. Darüber hinaus ist er Referent und Autor von vielfältigen Veröffentlichungen zum Einrichtungs- und Pflegeversicherungsrecht.

Anmeldungen können per E-Mail unter Angabe der Personenzahl an veranstaltung@dhpg.de gesendet werden.

Über dhpg:
Die dhpg ist eines der führenden, mittelständischen Beratungsunternehmen in Deutschland, das sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 500 Mitarbeitern an zehn Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die dhpg ist Teil des Nexia-Netzwerks, das mit über 24.000 Mitarbeitern in 100 Ländern und einem Umsatzvolumen von 3,1 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Zurück
Permalink