Beraten mit der BWA: Mandantenbindung erhöhen, Beratungskompetenz zeigen, Risiken früher erkennen 2019

Datum 12. Juni 2019
Beginn 09:00 Uhr
Ort Steuerakademie Hessen, Frankfurt
Referent(en) WP StB Uwe Stengert
Veranstalter Steuerakademie Fortbildungswerk des Steuerberaterverbandes Hessen e.V.

Inhalt

Entscheiden heißt, die Zahl der möglichen Irrtümer zu reduzieren. Für den Mandanten nicht transparente Zahlen können zu falschen Handlungen führen. Die Praxis zeigt, dass sich die kleineren und mittelgroßen Mandate nur wenig mit der BWA beschäftigen und auch mit deren Analyse Schwierigkeiten haben (viele Mitarbeiter im Steuerbüro auch). Wenn der Mandant erst im Folgejahr oder noch später erkennt, wie es um die wirtschaftliche Lage seines Unternehmens steht, ist das zu spät. Andererseits ist absehbar, dass das Leistungsportfolio des Steuerberaters, insbesondere hinsichtlich des Anteils, der auf die Buchhaltung entfällt, sich vermindert. Die Digitalisierung wird die Buchhaltungstätigkeit in den nächsten Jahren Stück für Stück ersetzen.

Jede Steuerkanzlei muss also entscheiden, wie mit diesen Praxistatsachen umgegangen wird. Eine Möglichkeit kann darin bestehen, bereits auf Mitarbeiterebene eine Veränderung der Tätigkeit einzuleiten, damit sich die Mitarbeiter in Richtung externes Controlling entwickeln können. Persönliche Beratung und damit engere Beziehungen sind nicht digitalisierbar.

Dieses Praxisseminar soll die Voraussetzungen schaffen, wie und mit welchem Inhalt eine solche Transformation in der täglichen Praxis der Steuerbüros auch auf Mitarbeiterebene umgesetzt werden kann.

Bestandteile des Seminars sind die schnelle Auswertung der BWA und ein Muster-Reporting, so dass der zusätzliche Zeitaufwand für den eingeübten Mitarbeiter überschaubar bleibt, aber zu einer für den Mandanten fühlbaren Verbesserung der Leistungen seines Steuerbüros führt. Zusätzlich wird gemeinsam die Praxisumsetzung erarbeitet.

Themen

Ziele der unterjährigen Beratung mit der BWA

Nutzen für Mandanten und Steuerbüro

  • Voraussetzungen schaffen
  • Qualitätsbuchhaltung zur Sicherstellung der Richtigkeit der Zahlen
  • Standardauswertungen DATEV-BWA (als Beispiel), d.h. den Werkzeugkasten kennen
  • Schlüsselkennzahlen kennen, beurteilen und auswerten

 Kommunikation mit dem Mandanten

  • Schriftlich: Musterauswertung kennenlernen und damit arbeiten (Fallauswertung)
  • Mündlich/telefonisch: Mandantengespräch üben

 Kommunikation mit der Bank

  • Erarbeitung konkrete Umsetzungsstrategie mit den Teilnehmern für das eigene Steuerbüro

 

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Permalink