Fachanwalt Tim Löhrer kehrt zurück zur dhpg

Tim Löhrer

Bonn, 30. Januar 2020 Tim Löhrer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht kehrt zur dhpg zurück. Seit dem Jahreswechsel verstärkt er die Rechtsunit der dhpg in der gesellschafts- und steuerrechtlichen Beratung, insbesondere bei Umstrukturierungen sowie in den Bereichen M&A und der Unternehmensnachfolge. Tim Löhrer arbeitete bereits von 2008 bis 2011 für die dhpg.

„Wir freuen uns natürlich sehr, mit Tim Löhrer einen bekannten und erfahrenen Kollegen wieder bei uns begrüßen zu dürfen“, so Prof. Dr. Norbert Neu, Sprecher der Gesamtleitung der dhpg. „Mit seiner breiten Expertise in gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen mittelständischer Mandanten sowie seinem umfassenden Verständnis auf dem Gebiet der erbrechtlichen Beratung unterstützt er einige der maßgeblichen Leistungsbereiche unseres Unternehmens“, ergänzt Dr. Andreas Rohde, Partner und Rechtsanwalt bei der dhpg.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Trier und an der National University of Singapore startete Tim Löhrer seine berufliche Karriere bei einer mittelständischen MDP-Kanzlei. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit ist Tim Löhrer als Autor von Fachaufsätzen und Referent von Fachseminarveranstaltungen tätig.

-------------------

Über dhpg:

Die dhpg ist eines der führenden, mittelständischen Prüfungs- und Beratungsunternehmen in Deutschland, das sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 600 Mitarbeitern an elf Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die dhpg ist Teil des Nexia-Netzwerks, das mit über 32.000 Mitarbeitern in 120 Ländern und einem Umsatzvolumen von 4 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Zurück
Durch das Laden des YouTube Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies durch YouTube und Google gesetzt werden, und dadurch Daten an diese Anbieter übermittelt werden. Wir verarbeiten die Daten um die Zugriffe auf unsere YouTube-Videos analysieren zu können oder die Wirksamkeit unserer Werbung und Anzeigen auszuwerten. YouTube und Google verarbeiten die Daten auch zu eigenen Zwecken. Zudem erklären Sie sich auch damit einverstanden, dass Ihre Daten in die USA übermittelt werden, obwohl in den USA das Risiko besteht, dass US-Behörden zu Überwachungszwecken Zugriff auf Ihre Daten erhalten und Ihnen dagegen möglicherweise keine ausreichenden Rechtsschutzmöglichkeiten zustehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube Video laden
Permalink