Dirk Roßmann wird Partner der dhpg

 

Bonn, 23. Januar 2019 – Die dhpg hat Dirk Roßmann, Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht, mit Beginn des Jahres zum Partner ernannt. Damit trägt das mittelständische Beratungsunternehmen mit den Schwerpunkten Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung, der strategischen Zielsetzung Rechnung, seine Kompetenzen für den international agierenden Mittelstand weiter auszubauen.

Nach dem Abschluss des Wirtschaftsrechtsstudiums startete Dirk Roßmann seine berufliche Karriere bei Ebner Stolz und wechselte später zu Osborne Clarke. Innerhalb der dhpg berät er vorrangig international aufgestellte Unternehmen in allen grenzüberschreitenden Steuerfragen. Weitere Themenfelder sind Verrechnungspreise, die Besteuerung von Betriebsstätten sowie die Beratung in projektbezogenen Sonderfragen, insbesondere in der Etablierung von Tax Compliance Managementsystemen sowie bei anstehenden Veränderungen der Steuerabteilungen im Zeitalter der Digitalisierung.

„Grenzüberschreitende Steuerfragen und die Digitalisierung sind die vorrangigen Themen in der Beratung internationaler Mandanten. Unserer strategischen Positionierung folgend freuen wir uns mit Dirk Roßmann einen weiteren Fachmann zu diesen Themen im Partnerkreis begrüßen zu dürfen“, so Professor Dr. Norbert Neu, Sprecher der Gesamtleitung der dhpg.

 

---------------------
Über dhpg

Die dhpg ist eine der führenden, mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland, die sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 600 Mitarbeitern an elf Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die dhpg ist Teil des Nexia-Netzwerks, das mit über 32.000 Mitarbeitern in 120 Ländern und einem Umsatzvolumen von 4 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Zurück
Permalink