dhpg berät die RSK Group Limited bei dem Erwerb der Dr. Tillmanns & Partner GmbH

Bonn, 31. Mai 2019 – Die dhpg hat im Rahmen einer Financial, Tax und Legal Due Diligence sowie der Gestaltung von vertraglichen Unterlagen die RSK Group Limited beim Erwerb des Ingenieurbüros Dr. Tillmanns & Partner unterstützt. Die Transaktion wurde im Februar 2019 finalisiert, über die Höhe des Transaktionsvolumens wurde Stillschweigen vereinbart.

Die in Helsby, England, ansässige RSK Group zählt zu einer der führenden interdisziplinären Umweltberatungen in Europa. Die Gruppe beschäftigt insgesamt 2300 Mitarbeiter in 23 Ländern, in Europa, Afrika und im mittleren Osten. Das akquirierte Büro Dr. Tillmanns & Partner GmbH ist seit 30 Jahren als Ingenieursbüro für die Bereiche Umwelt- und Geotechnik tätig und zählt zu den größten privaten Unternehmen seiner Art in Nordrhein-Westfalen.

dhpg hat die RSK Group Limited mit folgendem Team beraten:

Björn Pauli, Wirtschaftsprüfer, Partner (Financial Due Diligence)
Dirk Roßmann, Steuerberater, Partner (Tax Due Diligence)
Dr. Olaf Lüke, Rechtsanwalt, Partner (Legal Due Diligence und Share Purchase Agreement)
Dr. Tobias Quill, Manager (Financial Due Diligence)
Dr. Elke Mayer, Rechtsanwältin (Legal Support)
Claudius Heetfeld, Consultant (Tax Due Diligence)

 

Über dhpg

Die dhpg ist eines der führenden, mittelständischen Prüfungs- und Beratungsunternehmen in Deutschland, das sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 600 Mitarbeitern an elf Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die dhpg ist Teil des Nexia-Netzwerks, das mit über 32.000 Mitarbeitern in 120 Ländern und einem Umsatzvolumen von 4 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Zurück
Durch das Laden des YouTube Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies durch YouTube und Google gesetzt werden, und dadurch Daten an diese Anbieter übermittelt werden. Wir verarbeiten die Daten um die Zugriffe auf unsere YouTube-Videos analysieren zu können oder die Wirksamkeit unserer Werbung und Anzeigen auszuwerten. YouTube und Google verarbeiten die Daten auch zu eigenen Zwecken. Zudem erklären Sie sich auch damit einverstanden, dass Ihre Daten in die USA übermittelt werden, obwohl in den USA das Risiko besteht, dass US-Behörden zu Überwachungszwecken Zugriff auf Ihre Daten erhalten und Ihnen dagegen möglicherweise keine ausreichenden Rechtsschutzmöglichkeiten zustehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube Video laden
Permalink