Bauunternehmen Müller nutzt Eigenverwaltung zur Restrukturierung

  • Betrieb läuft unverändert weiter

  • Löhne und Gehälter sind über das Insolvenzgeld gesichert

  • Rechtsanwalt Dr. Ralf Bornemann, dhpg, zum vorläufigen Sachwalter bestellt

Bonn/Mülheim-Kärlich, 18. April 2018   – Die Bauunternehmung Müller GmbH aus Mülheim/Kärlich möchte sich durch ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung für die Zukunft neu aufstellen. Das Amtsgericht in Mayen hat dem Verfahren am 12.4.2018 zugestimmt. Dr. Ralf Bornemann, Rechtsanwalt und Partner der dhpg, wurde zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

Die  Geschäftsleitung bleibt in der Eigenverwaltung weiterhin verantwortlich und führt die Sanierung selbstständig durch. Sie wird dabei von Dr. Erik Silcher von der Kanzlei M\S\L Dr. Silcher begleitet. Die Löhne und Gehälter der 22 Mitarbeiter sind für die kommenden drei Monate über das Insolvenzgeld gesichert. „Mit der Eigenverwaltung verfolgen wir das Ziel, das Unternehmen nachhaltig zu sanieren sowie die Arbeitsplätze zu erhalten. Der Geschäftsbetrieb läuft in dieser Zeit weiter wie bisher“, so Ingo Becker, Geschäftsführer der Bauunternehmung Müller GmbH.

Das über 100 Jahre alte Unternehmen verfügt über umfassende Erfahrung im Hochbau, im Tiefbau, der Sanierung von Gebäuden jeder Größe sowie im Anlegen von Außenanlagen und gilt daher als echtes Traditionsunternehmen. Saisonale Abhängigkeiten der Auftragslage sowie verzögerte Zahlungseingänge hatten das Unternehmen zuletzt in Liquidationsengpässe gebracht. Die Geschäftsführung nutzt nun das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung, um sich neu am Markt auszurichten.

Über dhpg:
Die dhpg ist eines der führenden, mittelständischen Beratungsunternehmen in Deutschland, das sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 500 Mitarbeitern an elf Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die dhpg ist Teil des Nexia-Netzwerks, das mit über 28.000 Mitarbeitern in 120 Ländern und einem Umsatzvolumen von
3,6 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Über M\S\L Dr. Silcher:
Die Kanzlei M\S\L Dr. Silcher besitzt 15 Jahre Erfahrung in Insolvenzplanverfahren und seit Einführung des ESUG in Eigenverwaltungsverfahren. Zu den Kompetenzen gehört die erfolgreiche Durchführung mehrerer Eigenverwaltungsverfahren. M\S\L Dr. Silcher Rechtsanwälte ist in der Lage kurzfristig eine Aussage zu den Sanierungschancen zugeben und steht den Unternehmen während des gesamten Zeitraums der Restrukturierung und Sanierung beratend zur Seite. Die hat seit Implementierung der „ESUG"-Regelungen bereits zahlreiche Unternehmen erfolgreich im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens in Eigenverwaltung beraten.

Zurück
Permalink