Amplifon kauft Mehrheitsanteile an der Focus Hören AG: dhpg berät Focus Hören-Hauptaktionäre bei Transaktion

Bonn, 25. Juli 2016 – Die dhpg, ein führendes mittelständisches Beratungsunternehmen in Deutschland, hat die Mehrheitsaktionäre der Focus Hören AG beim Verkauf ihrer Anteile an die deutsche Tochter der italienischen Amplifon S.p.A. gesellschaftsrechtlich beraten. Die Anteile der beiden Unternehmensgründer Dr. Thomas Stinnesbeck und Peter Ruwe sowie einer Beteiligungsgesellschaft der österreichischen Neuroth-Gruppe beliefen sich auf insgesamt rund 98 %. Mit den Unternehmensanteilen gehen insbesondere die rund 60 Filialen der Focus Hören AG an Amplifon über. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung. Der Abschluss der Transaktion wird im frühen Herbst 2016 erwartet.

Die im Jahr 2003 gegründete Focus Hören AG mit Hauptsitz in Bonn ist die fünftgrößte Hörgeräteakustikerkette Deutschlands. Mit rund 120 Mitarbeitern und etwa 60 Filialen ist das Unternehmen bundesweit vertreten. Das Geschäftsmodell umfasst insbesondere den Vertrieb von Hörsystemen verschiedener Marken sowie das Servicegeschäft. Die Focus Hören AG erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von rund 11 Mio. €.

Die Amplifon S.p.A. gilt als der globale Marktführer im Bereich Hörgeräteakustik und ist an der Mailänder Börse gelistet. Mit über 11.000 Mitarbeitern in 8.000 Filialen in 22 Ländern weltweit erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,03 Mrd. € im Jahr 2015. Amplifon vertreibt Hörgeräte verschiedener Marken, Gehörschutz, Kommunikationsmittel und bietet entsprechende Beratungsdienstleistungen an.

dhpg hat die Mehrheitsaktionäre der Focus Hören AG mit folgendem Team beraten:

Federführung:
Dr. Andreas Rohde (Partner, Gesellschaftsrecht)

Markus Feinendegen (Gesellschaftsrecht)

Über dhpg:
Die dhpg ist eines der führenden, mittelständischen Beratungsunternehmen in Deutschland, das sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 500 Mitarbeitern an zehn Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die dhpg ist Teil des Nexia-Netzwerks, das mit über 24.000 Mitarbeitern in 100 Ländern und einem Umsatzvolumen von 3,1 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Zurück
Permalink