dhpg ernennt sieben neue Partner zum 1.1.2021

 

Bonn, 25. Januar 2021 – Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft dhpg ernennt zu Beginn des Jahres sieben neue Partner aus den eigenen Reihen. Dazu gehören: Quentin Adrian (StB, Bonn), Steffen Dettmer (WP StB, Gummersbach), Benjamin Drath (StB, Euskirchen), Marco Halfmann (WP StB, Bornheim), Oliver Lohmar (StB, Bonn), Ulrich Trautmann (StB, Bornheim) und Fabrice Voigt (Gummersbach).

„Wir gehen weiterhin den Weg des qualitativen Wachstums, indem wir auch in diesem Jahr junge Talente in den Partnerkreis aufnehmen, die für eine exzellente Beratung, unternehmerisches Verständnis und Engagement für das Team stehen. Diesen Qualitätsanspruch werden wir auch in Zukunft verfolgen“, so Prof. Dr. Norbert Neu, Sprecher der Gesamtleitung.

Die Profile der neuen Partner in alphabetischer Reihenfolge:

  • Zu den Schwerpunkten des Steuerberaters Quentin Adrian gehört die steuerliche sowie betriebswirtschaftliche Beratung im gemeinnützigen und öffentlich-rechtlichen Bereich für Vereine, Verbände, Stiftungen und Körperschaften öffentlichen Rechts. Er ist zudem stellvertretendes Mitglied des Prüfungsausschusses für Steuerberater.
  • Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Steffen Dettmer wechselte vor zwei Jahren von PwC zur dhpg. Mit ihm gewann die dhpg einen Experten in der Betreuung mittelständischer Mandanten in der Konzernabschlussprüfung und im Unternehmenssteuerrecht.
  • Der Steuerberater Benjamin Drath zählt mittelständische Unternehmen wie auch NPOs zu seinen Mandanten. Zudem berät er Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und kommunale Träger in den Bereichen Jahresabschluss, Steuern und Controlling.
  • Mit Marco Halfmann ernennt die dhpg einen Wirtschaftsprüfer und Steuerberater zum Partner, der vor einigen Jahren von einer Big4-Gesellschaft zur dhpg wechselte und sich nun um die Prüfung von Einzel- und Konzernabschlüssen mittelständischer Unternehmen und deren betriebswirtschaftlichen Fragestellungen kümmert. 
  • Oliver Lohmar begann seine Karriere bei der Finanzverwaltung NRW. Sein Weg als Steuerberater führte ihn über Flick Gocke Schaumburg zur dhpg. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Unternehmens- und Umsatzsteuerrecht. In Steuerstreitverfahren vertritt er Mandanten vor den Finanzbehörden und -gerichten.
  • Das Hauptaugenmerk des Steuerberaters Ulrich Trautmann liegt auf der steuerlichen Beratung der öffentlichen Hand, insbesondere der Implementierung von Tax Compliance Managementsystemen und speziellen Umsatzsteuerfragen. Darüber hinaus befasst er sich mit ertragsteuerlichen Fragestellungen, beispielsweise im Zusammenhang mit dem steuerlichen Querverbund sowie der steuerlichen Spartenrechnung für Kommunalunternehmen.
  • Mit der Ernennung von Fabrice Voigt zum Partner honoriert die dhpg die zunehmend wichtiger werdende Bedeutung der IT-Prüfung im Rahmen der Jahresabschlussprüfung, der internen Revision, im IT-Grundschutz sowie in Zertifizierungen nach nationalen wie internationalen Prüfungsstandards. Weitere von ihm betreute Themenfelder sind Datenanalysen und Fraudprüfungen.


-------------------

Über dhpg
Die dhpg ist eines der führenden, mittelständischen Prüfungs- und Beratungsunternehmen in Deutschland, das sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung, Insolvenzverwaltung sowie Sanierungsberatung und IT-Services spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 600 Mitarbeitern an elf Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die dhpg ist Teil des Nexia-Netzwerks, das mit über 36.000 Mitarbeitern in 120 Ländern und einem Umsatzvolumen von 4,3 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Zurück

Pressekontakt
Brigitte Schultes

Für Ihre Presseanfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

E-Mail+49 228 81000 0

Kontakt

Pressekontakt

Brigitte Schultes - Ihr Pressekontakt

Brigitte Schultes

Breifumschlag +49 228 81000 0 Breifumschlag brigitte.schultes@dhpg.de
Durch das Laden des YouTube Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies durch YouTube und Google gesetzt werden, und dadurch Daten an diese Anbieter übermittelt werden. Wir verarbeiten die Daten um die Zugriffe auf unsere YouTube-Videos analysieren zu können oder die Wirksamkeit unserer Werbung und Anzeigen auszuwerten. YouTube und Google verarbeiten die Daten auch zu eigenen Zwecken. Zudem erklären Sie sich auch damit einverstanden, dass Ihre Daten in die USA übermittelt werden, obwohl in den USA das Risiko besteht, dass US-Behörden zu Überwachungszwecken Zugriff auf Ihre Daten erhalten und Ihnen dagegen möglicherweise keine ausreichenden Rechtsschutzmöglichkeiten zustehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube Video laden
Permalink