Datierung eines Beendigungszeugnisses

 

Kernaussage

Qualifizierte Arbeitszeugnisse bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses sind auf den Tag der rechtlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu datieren, nicht auf den Tag der Ausstellung des Zeugnisses. Dies hat das Landesarbeitsgericht Köln mit Urteil vom 27.3.2020 entschieden.

Sachverhalt

Im konkreten Fall stritten sich die Parteien nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses um die Frage, auf welches Datum das Beendigungszeugnis zu datieren ist. Die beklagte Arbeitgeberin vertrat dabei die Auffassung, dass das Zeugnis unter Bezugnahme auf den Grundsatz der Zeugniswahrheit auf den Tag der tatsächlichen Ausstellung zu datieren sei. Die Klägerin hingegen wollte das Datum der rechtlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses aufgenommen haben. Sowohl das Arbeitsgericht in der ersten Instanz als auch anschließend das Landesarbeitsgericht folgten der Auffassung der Klägerin.

Entscheidung

Das Landesarbeitsgericht bestätigte die rechtliche Auffassung des Arbeitsgerichts Siegburg. Es sei höchstrichterliche Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts, dass in ein Zeugnis stets das Datum der rechtlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses aufzunehmen sei. Dies schaffe zum einen Rechtssicherheit. Zum anderen beuge dies auch Spekulationen darüber vor, ob zwischen den Parteien Streitigkeiten über Inhalt und/oder Erteilung des Zeugnisses bestanden habe.

Ferner bestehe auch ein innerer sachlicher Grund, das Datum der Beendigung des Arbeitsverhältnisses aufzunehmen, da dies auch dem Beurteilungszeitraum entspreche.

Die Entscheidung ist rechtkräftig.

Konsequenz

Im Rahmen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen besteht oft auch Streit zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die Erteilung und vor allem die inhaltliche Ausgestaltung des Beendigungszeugnisses. Rechtssicher steht aber fest, dass das Zeugnis auf den rechtlichen Tag der Beendigung des Arbeitszeugnisses zu datieren ist.

Daniela Nellen-La Roche

Rechtsanwältin

Zum Profil von Daniela Nellen-La Roche

Alexandra Hecht

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht

Zum Profil von Alexandra Hecht

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Breifumschlag Kontaktformular Breifumschlag +49 0228 81000 0 Breifumschlag Newsletter
Durch das Laden des YouTube Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies durch YouTube und Google gesetzt werden, und dadurch Daten an diese Anbieter übermittelt werden. Wir verarbeiten die Daten um die Zugriffe auf unsere YouTube-Videos analysieren zu können oder die Wirksamkeit unserer Werbung und Anzeigen auszuwerten. YouTube und Google verarbeiten die Daten auch zu eigenen Zwecken. Zudem erklären Sie sich auch damit einverstanden, dass Ihre Daten in die USA übermittelt werden, obwohl in den USA das Risiko besteht, dass US-Behörden zu Überwachungszwecken Zugriff auf Ihre Daten erhalten und Ihnen dagegen möglicherweise keine ausreichenden Rechtsschutzmöglichkeiten zustehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube Video laden
Permalink