[Update] Soforthilfemaßnahmen für Unternehmen zur Sicherung der Liquidität

 

Maßnahmen der Finanzverwaltung

Zur Sicherung der Liquidität kann grundsätzlich für alle Steuerpflichtigen beim Finanzamt ein vereinfachter Antrag auf Herabsetzung der Vorauszahlungen für Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer mit kurzer Darstellung der aktuellen Ertragserwartung für das Jahr 2021 gestellt werden. Außerdem erleichtern die Finanzbehörden Steuerpflichtigen, die nachweislich von der Corona-Pandemie negativ wirtschaftlich betroffen sind, die zinslose Stundung bis zum 30. September 2021 für die bis zum 30. Juni 2021 fälligen Steuerzahlungen. Als weitere Maßnahme haben die Finanzbehörden angekündigt, auf Vollstreckungsmaßnahmen und Säumniszuschläge bis zum 30. September 2021 zu verzichten. 

Gastronomiebetriebe sind von der Covid19-Pandemie besonders betroffen. Die Mehrwertsteuer für Speisen in der Gastronomie wird weiterhin bis zum 31. Dezember 2022 auf den ermäßigten Steuersatz von 7 % gesenkt. Für Getränke bleibt es beim regulären Steuersatz von 19 %. Die dargestellten Maßnahmen erfordern zum Teil Ihre Initiative in Form von Antragstellungen. Hierbei sind Ihnen die Berater der dhpg sehr gerne behilflich. Sprechen Sie uns einfach an. 
 

Ähnliche Beiträge

Zurück

Klaus Zimmermann

Steuerberater

Zum Profil von Klaus Zimmermann

Jörg Friedrichsen

Steuerberater

Zum Profil von Jörg Friedrichsen

Volker Loesenbeck

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Zum Profil von Volker Loesenbeck

Uwe Stengert

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Zum Profil von Uwe Stengert

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Mail Kontaktformular Telefon +49 228 81000 0 Newsletter Newsletter
YouTube Video laden
Permalink