Für Allrounder, Spezialisten und Teamplayer

Bei der dhpg sind wir fest davon überzeugt, dass gerade die Vielfalt der Menschen zu exzellenten Ergebnissen führt. Ob Allrounder oder Spezialisten: Wir sind immer auf der Suche nach neuen Kollegen, die uns ergänzen und noch besser machen. Sie möchten in einem Team arbeiten, dass frei von Allüren, aber voller Kompetenzen ist? Dann helfen Ihnen die nachfolgenden, häufig an uns gestellten Fragen beim Zusammenstellen Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Berufserfahrene:

1. Was mache ich, wenn am Wunschstandort keine passende Stelle frei ist? 

Natürlich können Sie gerne immer wieder bei uns im Web vorbeischauen. Vielleicht hat sich an Ihrem Wunschstandort in der Zwischenzeit eine neue Vakanz ergeben. Oder Sie überlegen, ob nicht auch ein anderer unserer Standorte für Sie in Frage kommt. Noch einfacher ist es natürlich, uns initiativ Ihre Bewerbungsunterlagen zu senden. Dann sind wir am Zug.

2. Wie gehe ich vor, wenn ich mir den Einsatz an mehreren Standorten der dhpg vorstellen kann?

Eine Bewerbung reicht vollkommen aus. Sie müssen keine separate Bewerbung für jeden Standort, der für Sie passt, abschicken. Bitte geben Sie uns trotzdem an, für welche Standorte Sie sich besonders interessieren oder ob Sie in dieser Hinsicht ganz flexibel sind.

Berufseinsteiger:

1. Was gehört zu einer vollständigen Bewerbung?

Das sind natürlich ein Anschreiben, ein Lebenslauf und Ihre gesamten Zeugnisse - vom Schulabschlusszeugnis bis hin zu Arbeits- und ggf. Praktikumszeugnissen. Zeigen Sie im Lebenslauf alle Arbeits- und Schulstationen auf. Beginnen Sie sinnvollerweise mit der aktuellen Station. Wir bei der dhpg suchen Kollegen, die zu uns passen – fachlich und menschlich. Daher sollte im Anschreiben nicht nur stehen, für welche Position Sie sich konkret interessieren, sondern vor allem, warum Sie sich bewerben und was Sie für diese Aufgabe besonders auszeichnet.

2. Was erwartet mich im Auswahlverfahren für einen Ausbildungsplatz?

Wir sind der Überzeugung, dass die Ausbildung der Grundstein für die weitere Entwicklung eines jungen Menschen ist. Deshalb legen wir besonderen Wert auf das Auswahlverfahren. Zunächst möchten wir Sie im persönlichen Gespräch näher kennen lernen. Denn uns ist es wichtig, dass Sie zu uns passen und die Ausbildung für Sie eine wertvolle Zeit wird. Deshalb setzen wir auf Tests, die das Verständnis für Zahlen, logisches Denken und Organisationstalent erfassen. Da diese Punkte von fachlicher Seite in der Ausbildung besonders gefordert werden. Nicht alle Aufgaben müssen auf Anhieb perfekt gelöst werden, denn Sie kommen zu uns um dazu zu lernen, nicht, um schon alles zu können.

3. Warum sollte ich meine Unterlagen digital einreichen?

Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen über die Karriereseite online zu. Für uns macht es das einfacher, Ihre Bewerbung zu verarbeiten. Und es erspart Ihnen Kosten und Zeit.

4. Wann soll ich meine Bewerbung als Azubi oder Student einreichen? 

Wie sagt man: Je früher, desto besser. Insbesondere, was den Wunsch nach einem Praktikum angeht, wären drei Monate vor Praktikumsstart sinnvoll.

Mit der Besetzung der Ausbildungsplätze beginnen wir knapp ein Jahr vor dem tatsächlichen Ausbildungsbeginn. Wer also einen Ausbildungsplatz zum 1. August oder 1. September des kommenden Jahres sucht, sollte seine Bewerbungsunterlagen nach den Sommerferien des aktuellen Jahres an uns senden.

5. Welche Praktika bieten Sie an? 

Wir bieten gerne Praktika in verschiedenen Leistungsbereichen an. Frühestens allerdings für Studenten, die schon theoretisches Wissen im jeweiligen Fachgebiet erworben haben, also bereits eine Studienvertiefung gehört haben. So können Sie am besten die Erfahrungen im Praktikum einordnen.

6. Kann ich Ausbildung und Studium verbinden? 

Das können Sie. Mittlerweile gibt es ein breitgefächertes Angebot: Vom Dualen Studienprogramm Betriebswirtschaft, der neben der Ausbildung in Samstagsvorlesungen in kleinem Kreis die ersten beiden Semester des BWL-Studiums abdeckt, über die Kombination zwischen Studium, Berufsschule und Ausbildung hin zum Studium mit Praxisphasen im Unternehmen (letzteres stellt selbstverständlich keine Berufsausbildung im engeren Sinn dar).

7. Wie ist der Dresscode für Auszubildende: Bei der Bewerbung und bei der täglichen Arbeit?

Im Umgang mit unseren Mandanten sind Professionalität und Kompetenz Kernwerte der dhpg. Stellen Sie sich also einfach Ihre zukünftige Aufgabe vor, dann haben Sie den passenden Dresscode schon vor Augen. Für unsere Auszubildenden heißt dies, eine Kombination aus (Stoff-)Hose und Blazer.

8. Welche Chancen habe ich nach der Ausbildung?

Die dhpg bildet für den eigenen Bedarf aus, der stetig wächst. Wie auch die Anforderungen an die Berufsbilder und an die Menschen, die diese ausfüllen. Gerne übernehmen wir unsere Auszubildenden im Anschluss an eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung. Auch nach der Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, sich fachlich weiter zu bilden und weitere Abschlüsse zu erwerben. Dafür bietet die dhpg umfassende Personalentwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen, rund um den Beruf des Steuerfachangestellten und die Perspektiven nach der abgeschlossenen Ausbildung bietet die Bundessteuerberaterkammer auf Ihrer Seite: Steuerfachangestellte/r Mehr als du denkst!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und darauf, Sie kennenzulernen!

Noch Fragen?

Sie erreichen uns unter bewerbung@dhpg.de

Position mit guten Aussichten

Erfahren Sie mehr über die Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten bei der dhpg

Markt der Möglichkeiten

Treffen Sie uns am 27.1.2018 in der Ursulinenschule Hersel und erfahren Sie alles zum Einstieg als Auszubildender (m/w) bei der dhpg.

Permalink