Rundum aktuell - Pressemitteilungen

Sie suchen Antworten zu wichtigen und drängenden wirtschaftlichen Fragen? Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und Ansprechpartner Ihrer Wahl. 

Die Expertise der DHPG-Berater ist in vielen Feldern gefragt. Wir verfügen über praxisorientierte Kompetenz in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Rechtsberatung. Gerne stehen Ihnen unsere Experten auch als Interviewpartner zur Verfügung.

Pressekontakt:Patrick Racky, Hill+Knowlton Strategiea, Tel. +49 69.973 627.0, Patrick.Racky@hkstrategies.com
Hier gelangen Sie zum aktuellen Presseecho

Neues DBA mit der Schweiz - Wege in die Steuerehrlichkeit prüfen

Bonn, 10. Februar 2011 - Schweizer Konten sind verstärkt in das Visier der deutschen Finanzbehörden geraten. Deutschland und die Schweiz haben kürzlich ein revidiertes Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) abgeschlossen. Noch sind viele praktische Auswirkungen offen, die im Rahmen weiterer... 
mehr ›

Geringwertige Wirtschaftsgüter - Mit Wahlrechten die Steuerlast gestalten

Bonn, 4. Januar 2011 - Büromöbel, Werkzeuge oder Computer: Schnell addieren sich kleinere Investitionen zu einem großen Kostenblock. Noch sind nicht alle Unternehmen mit den aktuellen steuerlichen Wahlrechten für geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) vertraut. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die... 
mehr ›

Denkmalgeschützte Immobilien - Behördliche Vorgaben nicht unterschätzen -

Bonn, 28. September 2010 - Für viele Kapitalanleger zählen denkmalgeschützte Immobilien weiterhin zu den reizvollsten Investitionen. Schließlich fördert der Staat Anschaffung, Erhalt und Modernisierung von Baudenkmälern mit attraktiven... 
mehr ›

Hohe Steuervorteile bei hoher Vermietungsquote

Bonn, 7. Juni 2010 - Mallorca, Toskana oder Côte d‘Azur: Viele Bundesbürger träumen von einem zweiten Zuhause in einer Urlaubsregion. Schon heute besitzen rund eine Millionen Bundesbürger eine Ferienimmobilie im Ausland. Weitere 700.000 Deutsche suchen in den kommenden... 
mehr ›

Sozialgericht Aachen - Benotung von Pflegeeinrichtungen darf nicht veröffentlicht werden -

Bonn/Euskirchen, 12. April 2010 - Es bleibt ein Streitpunkt, wie die Qualität von Pflege zu bewerten ist. Viele Einrichtungen setzen sich gegen die Prüfungs- und Veröffentlichungskriterien zur Wehr. Sie beklagen vor allem die umfangreichen Dokumentationspflichten, die einen... 
mehr ›

zurück [1][2][3][4][5][6][7][8][9][10][11][12][13] vor